why the friday

innenarchitektur + produktgestaltung

    asphaltgold / AGC Shopdesign
    Darmstadt, 2016

    Für das Konzept des zweiten asphaltgold-Shops in der Darmstädter Innenstadt wurde eine ehemalige Bankfiliale komplett entkernt und umgebaut. Der AGC Store präsentiert wie schon vom bestehenden asphaltgold gewohnt, eine große Auswahl an Sneaker und zusätzlich ein größeres Sortiment ausgewählter Kleidung. Das Gestaltungskonzept basiert auf drei Höhenniveaus, die sich in Form von Ebenen durch den Raum ziehen, um den Shop auf das bestehende Schaufensterniveau anzuheben - so wird der Shop zum Schaufenster, die Raumhöhe wird besonders genutzt und für die Fußgänger auf der Straße sowie die Kunden im Raum ergeben sich neue Blickbezüge. Die Mittelmöbel zur Warenpräsentation nehmen die Höhenversprünge der Stufen auf und verbinden sie optisch miteinander, so dass sich unterschiedliche Präsentationshöhen ergeben. Der Kontrast zwischen den weiten, großflächigen Ebenen und den filigranen Möbeln spiegelt sich auch im Material wieder. Das Industrieparkett bildet den Rahmen für die gepulverten dunklen Stahlmöbel. Ergänzt wird das Konzept durch ein Spiel aus Messingfugen, im Boden eingelassenen Vitrinen und Details, sowie flexiblen Präsentationssystemen in den Schaufenstern.